Die Nebenwirkungen im Kara Te Do

Wissenschaftliche Studien belegen:
Die klassischen Kinderkrankheiten sind für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen aufgrund des medizinischen Fortschritts in den letzten Jahren nicht mehr so bedrohlich.
Dagegen scheinen unsere modernen Lebensgewohnheiten schon bei den Jüngsten ähnliche Krankheitserscheinungen wie bei den Erwachsenen hervorzurufen. Übergewicht, Bewegungsmangel, Stress, Nikotin- und Alkoholmissbrauch sowie übermäßiger Medienkonsum können zu körperlichen Defiziten führen. Außerdem können unsere komplexen Lebensbedingungen bei einigen Kindern und Jugendlichen psychische Belastungen, Konzentrationsstörungen, Allergien, Sucht- und Aggressionsverhalten bewirken. Gesellschaftliche Aufgabe muss es sein, diesen Entwicklungen zu begegnen und Kindern und Jugendlichen eine gesunde Zukunft zu ermöglichen. (Quelle AOK)

Kara Te Do leistet einen aktiven Beitrag zum erhalt und zur Verbesserung der Kinder- und Jugendgesundheit.

Kara Te Do ist mehr als die Vermittlung von Kampfkunsttechniken.
Kara Te Do nimmt positiven Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung und Charakterfestigung
besonders bei Kindern und Jugendlichen.
Im Mittelpunkt unseres Trainings steht nicht nur die Kampfkunst, sondern auch die Orientierung „Lerne für das Leben“.

So vermitteln wir in unserem Training eben nicht nur die Kampfkunst, sondern fördern das Selbstbewusstsein der Kinder und Jugendliche. Es stellen sich eine Reihe von Fähigkeiten ein, die mit Vertrauen und Selbstvertrauen, innerer Sicherheit und Stärke, aber auch mit Mut und Entschlusskraft zu tun haben.

Wohl alle Eltern wünschen sich mutige und selbstbewusste Kinder, die ihre Bedürfnisse ohne Angst äußern oder schwache Kinder unterstützen. Kinder, die sich selbst vertrauen und an sich glauben, gehen mit offenen Augen durch das Leben und machen uns zuversichtlich, dass sie in der komplizierten Welt gut zurechtkommen.

Besuchen Sie uns an einem unserer Trainingstage.

WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner