Unsere Katas

Kata bedeutet wörtlich: Festgelegte Form

Die Kata ist ein ritualisierter Kampf, in dem der Karateka mit mehreren imaginären Gegnern kämpft. Das Ritual ist ein Rahmen, in dem Kraft und Schnelligkeit entwickelt werden und über das Ritual der Kata kämpft der Karateka um Perfektion.
Wenn man eine Kata ausführt denkt man nicht nur an sich selbst. Man sollte die Vorstellung in sich haben, dass man den Angriff sieht, der auf einem zukommt. Schau in die Richtung deiner Bewegungen; Sieh den Feind; Wenn man hart übt, entwickelt man sein Bewusstsein, dass so ruhig ist wie stilles Wasser. Kara Te ist Zen in der Bewegung und der übende muss sich um den Zen-Zustand bemühen.

Wir üben die Shotokan Katas :

Heian Shodan (Nr. 1)

Heian Nidan (Nr. 2)

Heian Sandan (Nr. 3)

Heian Yondan (Nr. 4)

Heian Godan (Nr. 5)

Tekki Shodan (Nr. 1)

Bassai-Dai


Desweitern die Kata Hang Jong von Kung Fu Großmeister des Großmeisterschüler R.N. Sensei und dessen Kata Hire Khan.
Sowie die Kata Yin Yang von Davì Sensei und die Kata Ni Kai Tora von Meisterschüler Isenber-Schulz Sensei.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner